Seilgarten stationär (Seilgarten stationär)

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung

Seilgarten stationär

hoch auf dem Seil... (Foto: Düringer)zoom

Die stationären Hochseilgärten sind im Grunde genommen die Weiterentwicklung der mobilen Elemente. Der Wunsch, die einmal aufgebauten high elements nicht nur für kurze Zeit begehen zu können, führte zur Entstehung von Anlagen, die viele dieser Elemente dauerhaft anbieten.

Am Anfang wurde häufig in Mastbauweise gearbeitet, d.h. die Anlagen bestehen aus großen, rundgefrästen Baumstämmen, die durch Fundamente und Abspannungen im Boden und untereinander ihre Stabilität erhalten. Diese Anlagen werden oft im Bereich der Teamtrainings genutzt, wobei die Sicherung top-rope auf einem Tragseil erfolgt. In letzter Zeit wurde diese Art von Hochseilgärten durch die sogenannten „Waldseilgärten“ zunehmend in den Hintergrund gedrängt.

Die Hauptaufgabe der ÜbungsleiterInnen in stationären Seilgärten besteht zum einen im sicherheitstechnischen Begleiten der Gruppen, zum anderen müssen die Trainer aber auch in der Lage sein, bei Zwischenfällen intervenieren zu können. Spezielle Interventions- und Rettungstechniken nehmen daher eine zentrale Rolle in der Ausbildung ein.

 

 

Keine Veranstaltung gefunden.