alpenverein akademie

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.09.2018 um 11:34 Uhr

Wetterlage

Über weiten Teilen Mittel- und Westeuropas sorgt ein stabiles Hoch für gutes Herbstwetter. Bis einschließlich Freitag ändert sich daran wenig, dann folgt eine wohl eher schwache Störung zum Samstag, die rasch durchzieht. Danach eher noch unsichere weitere Entwicklung.

Ostalpen

 
Mi
26.09.
Do
27.09.
Fr
28.09.
Sa
29.09.
So
30.09.
Mo
01.10.
Di
02.10.
Mi
03.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 26.09.2018

Der Mittwoch bringt verbreitet in den Ostalpen strahlenden Sonnenschein bei allgemein ruhigem Bergwetter. Nur in den Hohen Tauern und östlich lebt im Laufe des Tages unangenehme kalte Nordwind auf. Zudem ziehen hohe Schleierwolkenfelder weit über den Gipfeln vorüber. Meist sind diese so dünn, dass sie das Sonnenlicht kaum dämpfen. Höchstens für kurze Zeit könnte die Sonne auch einmal abgeschwächt scheinen. Die Sichten bleiben aber gut. Nachts folgt schließlich freie Sicht auf den Sternenhimmel. Temperatur: in 2000 m 8 bis 13 Grad, in 3000 m 2 bis 5 Grad. Nullgradgrenze: 3400 bis 3800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Westen schwacher Höhenwind aus Nord, in den Hohen Tauern und östlich davon mitunter mäßig, teils lebhaft aus Nord. Gewitterneigung: keine.

Aussichten für Donnerstag, 27.09.2018 und Freitag, 28.09.2018

Am Donnerstag scheint die Sonne wieder ungetrübt vom wolkenlosen Himmel. Der Wind spielt auch in den Hohen Tauern keine Rolle mehr, es wird auch in der Höhe wieder deutlich wärmer mit einer Nullgradgrenze bis über 4000 m! Am Freitag setzt sich zunächst strahlender Sonnenschein fort, aber der Wind lebt im Tagesverlauf aus Nordwest wieder auf. Mit dem Wind kommen bis zum Abend auch Wolkenfelder, die sich in der Nacht zum Samstag schließlich verdichten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.09.2018

Vor allem nördlich des Hauptkammes in den Ostalpen und in den Nordhanglagen der Westalpen startet der Samstag stark bis dicht bewölkt und mit Schwerpunkt in den Ostalpen kann es lokal etwas regnen. Die Schneefallgrenze liegt mit etwa 2300 m und darüber. Die Wolken lockern aus heutiger Sicht auf, im Osten weht lebhafter Wind. Die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt. Am Sonntag dürfte sich wohl wieder höherer Luftdruck durchsetzen, Details zur weiteren Entwicklung sind noch unsicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Samstag hoch, ab Sonntag mittel.

Westalpen

Mi
26.09.
Do
27.09.
Fr
28.09.
Sa
29.09.
So
30.09.
Mo
01.10.
Di
02.10.
Mi
03.10.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 26.09.2018

Nach klarer Nacht setzt sich auch am Mittwoch strahlender Sonnenschein mit guter Fernsicht auf den Bergen fort. In den Niederungen lichten sich einzelne flache Nebelfelder mit den ersten Sonnenstrahlen. Der unangenehm kühle Wind lässt dabei generell nach und wird höchstens in den Glarner Alpen stellenweise noch als unangenehm empfunden. Tagsüber zeigen sich am Himmel auch ein paar hohe Schleierwolken, die aber zu dünn sind, um das Sonnenlicht abzuschwächen. Temperatur: in 2000 m 10 bis 14 Grad, in 3000 m 7 bis 9 Grad, in 4000 m 0 Grad. Nullgradgrenze: 4000 bis 4200 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus meist nördlicher Richtung. Gewitterneigung: keine.

Aussichten für Donnerstag, 27.09.2018 und Freitag, 28.09.2018

Auch der Donnerstag bringt wolkenlosen Himmel und damit ungetrübten Sonnenschein verbreitet in den Westalpen. Die Nullgradgrenze liegt auf über 4000 m und damit ist es in der Höhe ausgesprochen mild. Der Wind bleibt schwach. Er lebt erst am Freitag tagsüber allmählich lebhaft aus Nordwest wieder auf. Der Sonnenschein dominiert aber über den Tag verteilt noch einmal, erst gegen Abend tauchen erste Wolkenfelder von Norden her im Schweizer Bergland auf, die sich in der Nacht zum Samstag verdichten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 29.09.2018

Vor allem nördlich des Hauptkammes in den Ostalpen und in den Nordhanglagen der Westalpen startet der Samstag stark bis dicht bewölkt und mit Schwerpunkt in den Ostalpen kann es lokal etwas regnen. Die Schneefallgrenze liegt mit etwa 2300 m und darüber. Die Wolken lockern aus heutiger Sicht auf, im Osten weht lebhafter Wind. Die Alpensüdseite ist wetterbegünstigt. Am Sonntag dürfte sich wohl wieder höherer Luftdruck durchsetzen, Details zur weiteren Entwicklung sind noch unsicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Samstag hoch, ab Sonntag mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 26.09.2018, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos 4NO 15über 70k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 2NW 20über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 8O 2 60 3
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 2NW 15k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 4O 15k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 4N 5über 705
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 6W 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 6S 5über 70k.A.
Rax
1550 m
wolkenlos 0S 2060 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 0N 570 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkenlos -1N 15über 70k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 1W 20über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.