alpenverein akademie

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 18.12.2018 um 10:42 Uhr

Wetterlage

Nach Zwischenhocheinfluss geraten die Alpen an die Vorderseite eines Tiefs über den Britischen Inseln. Damit wird die südliche Höhenströmung stärker und die Luft wird feuchter. Am Mittwoch sorgt eine Störung in den Westalpen für Niederschlag, diese greift in der Nacht auf Donnerstag in abgeschwächter Form auf die Ostalpen über.

Ostalpen

 
Mi
19.12.
Do
20.12.
Fr
21.12.
Sa
22.12.
So
23.12.
Mo
24.12.
Di
25.12.
Mi
26.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 19.12.2018

Über Nacht zieht von Westen wechselnde, meist hohe Bewölkung auf, die auch mittwochs tagsüber dominant bleibt. Dadurch beginnt der Tag westlich der Linie Chiemgauer Alpen-Riesenferner Gruppe mit ausgedehnten Wolkenfelder oberhalb der meisten Gipfel, östlich davon sind die hohen Wolken noch dünner und lassen am Vormittag noch einiges an Sonne durch. Später wird auch hier die Sonne zeitweise abgeschattet. Das Licht ist meist diffus, der Südwind lebt auf und reißt im Norden die eine oder andere Wolkenlücke auf, während sich im Südwesten zunehmend Staubewölkung bildet. Am meisten Sonne geht sich im Südosten aus. Tagsüber bleibt es trocken, nachts zieht eine schwache Störung mit Niederschlag von Westen kommen durch. Schneefallgrenze 700-1000 m. Temperatur: in 2000m +1 (im N und im SO) bis -4 Grad (im SW), in 3000m verbreitet -3 bis -7 Grad im Westen. Nullgradgrenze: 1300-1700m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig-frisch aus SW. Neuschneesituation: keiner, erst in der Nacht auf Donnerstag wenige bis rund 5 Zentimeter, am meisten im äußersten Westen.

Aussichten für Donnerstag, 20.12.2018 und Freitag, 21.12.2018

Am Donnerstag entlang der Alpennordseite dichte Wolken und langsam von West nach Ost abziehender schwacher Niederschlag, oberhalb von rund 1000 m nur mehr wenige Zentimeter Neuschnee. Ansonsten ist es erst auch mäßig bis stark bewölkt, im Tagesverlauf stellt sich von Westen her eine Wetterbesserung mit sonnigen Phasen ein, vor allem im Südwesten wird es sehr sonnig. Im Südosten halten sich neben mittelhoher Bewölkung auch hartnäckige Wolken- bzw. Hochnebelfelder, die bis auf etwa 2000 m hinaufreichen, dazu ist teils unergiebiger Schneefall möglich. Am Freitag erst noch trocken, vor allem nach Süden zu abseits der Nebelfelder sehr sonnig. Im Tagesverlauf breiten sich Wolken und später auch Niederschlag von Nordwesten aus, die Schneefallgrenze steigt wahrscheinlich gegen 2000 m an. Von den Dolomiten ostwärts dürfte es trocken bleiben.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 22.12.2018

Am Wochenende und wahrscheinlich auch noch am Montag bleibt es vorerst bei einer eher mildem, windigem Westwetterlage, in der zwischendurch Störungen für Niederschlag im Norden und Westen sorgen. Im Südwesten sowie generell an der Alpensüdseite bleibt es trocken, dazu gibt es einiges an Sonnenschein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Mi
19.12.
Do
20.12.
Fr
21.12.
Sa
22.12.
So
23.12.
Mo
24.12.
Di
25.12.
Mi
26.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 19.12.2018

Nach einer wechselnd bis mäßig bewölkten Nacht beginnt der Mittwoch verbreitet mit hoher, dichter Bewölkung. Am Vormittag setzt mit einer durchziehenden Störung in den frz. Südalpen Niederschlag ein. Am Nachmittag greift der Niederschlag auf die Ligurischen und Cottischen Alpen über und intensiviert sich vor allem zum Abend hin deutlich. Auch im Schweizer Alpenraum und vom Aostatal bis ins Engadin trübt es im Tagesverlauf mehr ein und ab dem Nachmittag setzt von Südwesten ausgehend Niederschlag ein. Östlich der Urner Alpen und der Gotthard-Gruppe gibt es erst nachts etwas Niederschlag. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1000-1400 m im Südwesten und 800-1100 m im Nordosten. Temperatur: in 2000 m -2 Grad, in 3000 m -8 Grad, in 4000 m -14 Grad. Nullgradgrenze: 1700 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig-frisch aus SW. Neuschnee bis Mittwochfrüh: von der Pelvoux-Gruppe bis zu den Seealpen bzw. Ligurischen Alpen sowie um den Montblanc verbreitet 10-20, Maxima um 30 cm. Ansonsten im Südwesten und Westen 10-15, Richtung Nordosten eher 1-5 cm.

Aussichten für Donnerstag, 20.12.2018 und Freitag, 21.12.2018

Der Donnerstag bringt erst noch letzt Schneeflocken im Norden, ansonsten beginnt der Tag trocken aber meist mit Wolkenresten. Im Tagesverlauf lösen sich diese zunehmend auf und es stellt sich vor allem im Süden und Südwesten sehr sonniges Wetter ein, im Norden zieht am Nachmittag wieder dichtere Bewölkung auf, abends und nachts ist vor allem im nördlichen Schweizer Alpenraum etwas Niederschlag dabei, Schneefallgrenze rund 1000m. Am Freitag zieht dichte Bewölkung und später auch Niederschlag einer Warmfront auf die Westalpen. Die Schneefallgrenze steigt rasch über 2000m. Darüber sind Neuschneemengen von bis zu 50 cm zu erwarten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 22.12.2018

Am Wochenende und wahrscheinlich auch noch am Montag bleibt es vorerst bei einer eher mildem, windigem Westwetterlage, in der zwischendurch Störungen für Niederschlag im Norden und Westen sorgen. Im Südwesten sowie generell an der Alpensüdseite bleibt es trocken, dazu gibt es einiges an Sonnenschein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 18.12.2018, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -6k.A.k.A.10 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig -7W 2560 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -1SW 25k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -6SW 25 45k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. -4O 20k.A.146
Zugspitze
2960 m
bedeckt -6W 15über 70115
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -2S 20k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter -3S 20über 7073
Rax
1550 m
heiter -5S 20 5530 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos -5Still 0 70 10
Rollepass
2000 m
wolkenlos -6N 550 20
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -8W 25über 7035
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.